Menschen mit Behinderung in OHV, beteiligt Euch!

Veröffentlicht am 01.07.2013 in Arbeitsgemeinschaften

AG Selbst Aktiv OHV ruft Menschen mit Behinderung auf, sich aktiv an den Bundestagswahlen am 22.09.2013 zu beteiligen

Selbst Aktiv ist eine Gliederung von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung in der SPD. Sie versteht sich nicht als Konkurrenz zu den, sondern als Hilfe bzw. Ergänzung für die bestehenden Vertretungen und Einrichtungen, die sich schon seit Jahren mit mehr oder weniger Erfolg der Intressensvertretung für das Leben für Menschen mit Behinderungen gewidmet haben. Selbst Aktiv will ihnen den Weg zu Inklusion und Teilhabe in dieser Gesellschaft gemäß der seit 2009 in unserem Lande geltenden UN-Menschenrechtskonvention für Menschen mit Behinderung erleichtern.
Um ihnen den Weg an die Wahlurne persönlich näher zu bringen, hat Selbst Aktiv OHV erfolgreich Vorkehrungen getroffen, um dieses Ziel auch zu erreichen.
Im Februar diesen Jahres hat es deswegen schon erfolgreiche Absprachen mit dem Kreiswahlleiter im Landkreis Oberhavel, Hilfeersuchen an alle Bürgermeister im Landkreis Oberhavel sowie alle örtlichen Beauftragten für die Durchführung der Wahlen und auch an alle Behindertenbeauftragte gegeben, dafür zu sorgen, daß Menschen mit Behinderung dieser Weg geebnet wird.

Bisher hat es keine ablehnende Meinung aus diesem Kreis gegeben, im Gegenteil haben insbesondere die Städte Oranienburg und Zehdenick ihre Bereitschaft unter Beweis gestellt, sich in dieser Aktion für Menschen mit Behinderung zu engagieren. Als unbefriedigend muss die bisherige Reaktion der Verbände und Behindertenbeauftragten bezeichnet werden. Es gab leider noch keine Reaktion auf die Initiative von Selbst Aktiv OHV, ausgenommen die Behindertenbeauftragte des Landkreises Oberhavel..
Ob es sich um die Beteiligung von Menschen mit Behinderung in den örtlichen Wahlvorständen oder den barrierefreien Zugang zu den Wahllokalen handelt, es müssen die noch existierenden Hindernisse beseitigt werden. Das ist nur dann erfolgversprechend, wenn alle Interessenvertreter “ an einem Strang “ ziehen.
Noch sind die Wahlvorbereitungen nicht abgeschlossen, deswegen ist es so wichtig, dass sich genug Menschen mit Behinderung finden und sich um die Mitarbeit in den Wahllokalen bemühen, und auf jeden Fall auch das aktive Wahlrecht persönlich in einem der Wahllokale ausüben, d.h. wählen und nicht nur von der Briefwahl Gebrauch machen. Es wird die Möglichkeit geben, rechtzeitig vor dem 22.09.2013 darüber zu informieren, wo z.B. Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen, Gehörbeeinträchtigungen und/oder RollstuhlfahrerInnen in der Wahlkabine wählen können, wenn sie es wünschen.
Selbst Aktiv OHV sieht hier einen wichtigen Schritt zu mehr Demokratisierung der Wahl, zu Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen bei der bevorstehenden und allen weiteren folgenden Wahlen. Damit es soweit kommt, muss sich dieser Personenkreis auch aktiv bei der Gestaltung (Vorbereitung wie Durchführung der Wahl) einbringen und beteiligen. Selbst Aktiv hat in OHV die „Türen geöffnet“, Menschen mit Behinderung müssen, sollen und dürfen nun durch diese „Tür“ gehen. Viel Erfolg dabei wünscht Selbst Aktiv Oberhavel!

 

Homepage SPD Oberhavel

Besucher:401016
Heute:29
Online:1