Nicht hören. Nicht sehen – Und trotzdem verstehen“

Veröffentlicht am 17.03.2013 in Veranstaltungen

SPD-Arbeitsgemeinschaft „Selbst Aktiv“ initiiert Ausstellung in der Kreisverwaltung

Pressemitteilung des Landkreises Oberhavel
Ein „Fühlhäuschen“ steht ab 19.03.2013 für knapp zwei Monate in der Kreisverwaltung Oberhavel. Es ist eines der Exponate der neuen Ausstellung, die dort bis 10.05.2013 zu erleben sein wird und soll die Besucherinnen und Besucher auf die Belange von Menschen sensibilisieren, die seh- oder/und hörbehindert sind.

Unter dem Titel „Nicht hören. Nicht sehen – Und trotzdem verstehen“ informiert die Ausstellung über diese Handicaps sowie über Möglichkeiten der Früherkennung und der Vermeidung von Augenkrankheiten. Als weiteres Thema werden Probleme hörgeschädigter und gehörloser Menschen erörtert.

Initiator ist die Arbeitsgemeinschaft „Selbst Aktiv“ – behinderte Menschen in der SPD Brandenburg – in Kooperation mit dem Sozialwerk Potsdam e. V., dem Verein Oberlinhaus LebensWelten, dem Kreisverband der Gehörlosen Potsdam und Umgebung e. V. und der Klinik für Augenheilkunde im Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. Unterstützung gab es außerdem von der Voltaireschule und der Wilhelm-von-Türk-Schule Potsdam sowie dem Haus der Begegnung Potsdam.

Vor ihrer Station im Landkreis Oberhavel ist die Ausstellung bereits im Landtag in Potsdam zu sehen gewesen.

Die Eröffnung in der Kreisverwaltung in Oranienburg (Adolf-Dechert-Straße 1, Foyer im 2. OG) durch Landrat Karl-Heinz Schröter findet statt am 19.03.2013 um 11.00 Uhr. Anschließend ist die Schau dem Publikum wochentags zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zugänglich.

 

Homepage SPD Oberhavel

Besucher:401016
Heute:20
Online:1