Jusos kritisieren Landesregierung

Veröffentlicht am 26.04.2012 in Arbeitsgemeinschaften

Die Jusos Oberhavel kritisieren die Entscheidung der Landesregierung, die Pläne zur Verlängerung der S25 nach Velten zu begraben.

"Wenn die S-Bahn für Velten politisch nicht gewollt ist, muss man das akzeptieren. Was man aber nicht akzeptieren kann, ist die Tatsache, dass die Veltener über viele Jahre von der Landesregierung an der Nase herumgeführt wurden. Es mutet schon seltsam an, wenn man zuerst alle möglichen Forderungen nach Nutzen-Kosten-Untersuchungen und ähnlichem stellt, um dann nach einer positiven Bewertung das ganze Projekt zu kippen."

Die Jusos appellieren daher an die betreffenden Landtagsabgeordneten, Thomas Günther und Alwin Ziel, dem Nahverkehrsplan nicht zuzustimmen: "Wenn man so lange für den S-Bahn-Anschluss gekämpft hat, sollte man auch bis zum Ende durchhalten", so Juso-Unterbezirksvorsitzender Christopher Gordjy.

 

Homepage SPD Oberhavel

Besucher:401016
Heute:3
Online:1