Landesschulagentur sichert Qualität der Schulen

Veröffentlicht am 10.01.2014 in Bildung

Anlässlich der gestrigen Anhörung zum Schulbehördenreformgesetz erklären die Bildungspolitischen Sprecher der Koalitionsfraktionen Gerrit Große (DIE LINKE) und Thomas Günther (SPD):

„Die Reform der Schulaufsicht ist ein zentrales Reformvorhaben der Landesregierung. Über die Auswirkungen ist Einvernehmen mit den Gewerkschaften GEW und ver.di hergestellt worden. Durch eine Landesschulagentur mit schlanker Leitungsstruktur und starken Regionalstellen wird die Schulaufsicht unter veränderten demografischen und pädagogischen Rahmenbedingungen auch zukünftig eine gute Arbeit leisten können.

Die Umstrukturierung führt im Ergebnis dazu, dass die unmittelbar für die Beratung der Schulen eingesetzten Schulräte künftig sogar noch mehr Zeit für die Beratung vor Ort haben werden. Die Begleitung und Qualitätssicherung in den Schulen kann damit nachhaltig gestärkt werden. Die Zusammenführung der bisher sechs staatlichen Schulämter in eine Behörde führt zu einheitlichen Abläufen und Standards. Vielfältige Verwaltungsabläufe, die bisher in sechs Behörden parallel erbracht werden mussten, können nun gebündelt werden. Auch das stärkt die Schulaufsicht insgesamt.

Wir unterstützen den Gesetzesentwurf deshalb ausdrücklich. Die Opposition trägt mit ihrem heutigen Agieren zur Verunsicherung an den Schulen bei. Das hat nichts mit verantwortungsvoller Bildungspolitik zu tun.“

 

Homepage SPD Oberhavel

Besucher:401016
Heute:42
Online:2