13.12.2018 | Wahlen von SPD Oberhavel

"Wir wollen alle Landtagswahlkreise direkt gewinnen!"

 
Björn Lüttmann, Inka Gossmann-Reetz, Vorsitzende Andrea Suhr, Andreas Noack (v.l.n.r. - Foto: Reik Högner)

SPD Oberhavel hat ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2019 bestimmt.

Die SPD schickt starke Kandidat*innen ins Rennen um die Landtagswahl Brandenburg am 1. September 2019. Auf entsprechenden Wahlkreiskonferenzen rund um den Kreisparteitag Ende November bis Anfang Dezember wurden einstimmig beziehungsweise mit breiter Mehrheit bestimmt:
 

  • Andreas Noack (Velten) für den Wahlkreis 7 (Hennigsdorf, Kremmen, Oberkrämer, Löwenberger Land & Velten

  • Inka Gossmann-Reetz (Hohen Neuendorf) für den Wahlkreis 8 (Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn, Hohen Neuendorf & Mühlenbecker Land)

  • Björn Lüttmann (Oranienburg) für den Wahlkreis 9 (Leegebruch, Liebenwalde & Oranienburg)

  • Karsten-Peter Schröder (Oberkrämer) für den Wahlkreis 10 (Boitzenburger Land, Gransee, Fürstenberg, Lychen, Templin & Zehdenick) 

Andrea Suhr (Vorsitzende der SPD Oberhavel) gab in ihrer kämpferischen Rede die Marschrichtung für den Landtagswahlkampf 2019 vor: "Wir haben starke Kandidat*innen und wir wollen alle vier Wahlkreise direkt gewinnen!"

27.09.2017 | Wahlen von SPD Oberhavel

Bundestagswahl - Bürgermeisterwahlen

 

Die Bundestagswahl ist entschieden. Das Ergebnis für die SPD kann uns nicht mit Stolz erfüllen. Die Entscheidung, nicht in Gespräche über eine Regierungsbeteiligung, sondern in die Opposition zu gehen, ist daher nur konsequent.

Leider hat es unser Kandidat, Benjamin Grimm, nicht in den Bundestag geschafft. Aber er hat deutlich mehr Erststimmen als SPD-Zweitstimmen erhalten. Das ist sicherlich seiner Person, aber auch seinem engagierten, offenen und pfiffigen Wahlkampf geschuldet, den wir gemeinsam mit ihm geführt haben.

Vielen Dank an alle, die dabei tatkräftig Unterstützung geleistet haben.

Aber: nach der Wahl ist vor der Wahl. Und die kommt schneller als mancher denkt. Bei den Bürgermeisterwahlen im Landkreis fiel die Entscheidung zunächst nur in Hennigsdorf im 1. Wahlgang. Herzlichen Glückwunsch, Thomas Günther! In Oranienburg wird es am 15. Oktober zur Stichwahl kommen. Die aus unserer Sicht beste Kandidatin, Jennifer Collin, steht dabei leider nicht mehr zur  Wahl; sie kam am 24. September nur auf den undankbaren 3. Platz.

Schon am 8. Oktober fällt die Entscheidung in Glienicke. Uwe Klein hat schon in seiner bisherigen kommunalpolitischen Arbeit hat er bewiesen, dass er bürgernah und kompetent ist. Und in Velten geht es am 15. Oktober darum, dass Ines Hübner sich auch weiterhin als Bürgermeisterin für die Menschen in ihrer Stadt einsetzen kann.

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Velten und Glienicke: nutzen Sie Ihr Wahlrecht - am 8. Oktober für Uwe Klein und am 15. Oktober für Ines Hübner.

25.08.2017 | Wahlen von SPD Oberhavel

Bundestagswahl

 

In einem Monat wird ein neuer Bundestag gewählt - unser Kandidat stellt sich auf seiner Homepage vor:

15.03.2017 | Wahlen von SPD Oberhavel

Bürgermeisterwahlen 2017 - SPD-Kandidaten nominiert

 

Die Entscheidungen sind gefallen!

Seit Montag ist endgültig klar, welche Kandidaten bei den diesjährigen Bürgermeisterwahlen in Glienicke, Oranienburg, Hennigsdorf und Velten für die SPD ins Rennen gehen. In Glienicke tritt erstmals Uwe Klein an und fordert den amtierenden Bürgermeister heraus. In Oranienburg wird Jennifer Collin alles daran setzen, dass das Stadtschloss auch nach der Ära Hans-Joachim Laesicke in SPD Hand bleibt. Für einige überraschend tritt in Hennigsdorf Thomas Günther an, Nachfolger von SPD-Bürgermeister Andreas Schulz zu werden. In Velten wird die amtierende SPD-Bürgermeisterin Ines Hübner dafür kämpfen, weitere acht Jahre sozialdemokratische Politik machen zu können.

Alle Kandidaten wurden mit großer Mehrheit durch ihre Ortsvereine gewählt. Uwe Klein, Jennifer Collin, Thomas Günther und Ines Hübner sind stark mit ihren Wohnorten verwurzelt und wissen, was die Menschen vor Ort bewegt. Damit verfügen alle über die besten Voraussetzungen, die Bürgermeisterwahlen zu gewinnen.

Für eine starke sozialdemokratische Politik in Glienicke, in Oranienburg, in Hennigsdorf und Velten:
SPD wählen!
 

01.02.2017 | Wahlen von SPD Oberhavel

Aufbruchstimmung erreicht SPD-Oberhavel. 14 Neueintritte seit Januar

 

Turbulente Zeiten. Populisten, wie Trump oder die AfD beherrschen die Debatten. Aber es ist auch eine Zeit des Aufbruchs, den derzeit keiner so gut verkörpert wie Martin Schulz. Einer der Brücken bauen kann.
Der Kanzlerkandidat hatte sich am letzten Sonntag im Willy-Brandt-Haus vor rund 1.000 Gästen und SPD-Mitgliedern mit einer bewegenden Rede vorgestellt.

Beide Faktoren motivieren viele Menschen, politisch aktiv zu werden. Seit Sonntag verzeichnet die SPD bundesweit fast 1.000 Neueintritte. Diese Aufbruchstimmung erreicht Oberhavel. Seit Januar sind 14 Frauen und Männer hier in die SPD eingetreten. Ein herzliches Willkommen allen neuen Genossinnen und Genossen.

Und wir wollen noch mehr werden. Gegen Populisten muss man eintreten!

Besucher:401016
Heute:11
Online:1